Da tun sich Abgründe auf…

Wenn mal einmal bei Youtube anfängt, kann man nicht mehr aufhören. Mann (Frau) kommt vom Hölzchen aufs Stöckchen. Gestern war ich noch bei den Badezimmer-Videos von Planeo (abdichten und verlegen von Wand und Boden), dabei ist eine neue Frage nach den Böden auftaucht.

Nach dem Entfernen der Zwischenwände bzw. Türdurchbrüche haben wir jetzt im Boden überall solche „Löcher“. Ich hab mich zuerst gefragt, ob die Jungs in ihrem Übereifer einfach zuviel des Guten rausgehauen haben, weiß aber nun – Planeo sei dank – dass das so seine Richtigkeit hat:

Übergang Essbereich – Wohnzimmer – hier war die ehemalige Außenwand vom Haus, wo später das Wohnzimmer angebaut wurde.

Man sieht auf dem Bild sehr schön, dass wir da nicht einfach Parkett drauf legen können 🙁

Also. Die Mauer muss immer aus komplett aus dem Mauerstreifen raus, inkl. dem Estrich (falls vorhanden), bis man auf Beton – oder aus was auch immer Boden/Decke besteht – kommt. Dann muss die Lücke neu mit Estrich aufgefüllt werden. Am einfachsten mit Fertig-Estrich, den man anmischt und reinkippt, bis voll 😉

Je nachdem wieviel Höhenunterschied wir dann in den Räumen haben, werden wir mit Ausgleichsmasse noch die Böden nivellieren müssen. Der künftige Bodenbelag wird jedenfalls schwimmend verlegt, damit sind wir auf der sicheren Seite, falls noch Risse entstehen oder der Boden arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.